freie Zugänglichkeit

Übersichtlich, unbürokratisch, rechtssicher

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Roesler-Graichen, Michael
Untertitel & Titelzusatz
Untertitel: 
Interview zum Urheberrechtsstreit zwischen Ulmer Verlag und ULB Darmstadt
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Internetdokument
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
3. Dezember 2009
Erschienen in: 
boersenblatt.net

Teaser: Weiterlesen

Bezüge
Internet-Referenz

Darf Wissen etwas kosten?

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Kaiser, Ronald
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Internetdokument
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
13. Oktober 2011
Erschienen in: 
blog.buchmesse.de

kurzer Blogbeitrag zur Podiumsdiskussion "Darf Wissen etwas kosten?" auf der Frankfurter Buchmesse, 13.10.2011, 12.15-13.00 Uhr; ein Mitschnitt des Gesprächs ist hier abrufbar (mp3 | 56 MB)

 

Teaser: Weiterlesen

Internet-Referenz

Medienforscher plädiert für Praxistest der Kulturflatrate

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Krempl, Stefan
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Internetdokument
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
13. Oktober 2011
Erschienen in: 
heise.de

Teaser: Weiterlesen

Bezüge
Bezug auf andere Publikation: 
Internet-Referenz

Sao Paulo Passes Open Educational Resources Law

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Palmedo, Mike
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Internetdokument
Sprache der Publikation: 
Englisch
Erscheinungsdatum: 
7. Oktober 2011
Erschienen in: 
infojustice.org

Teaser:

"The city of Sao Paulo has adopted a law supported by REA-Brazil that requires the city to purchase open educational resources. Specifically the resources must be available under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike (CC-BY-NC-SA)."

Bezüge
Internet-Referenz

Brazil introduces OER into federal legislation and adopts local government policy

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Vollmer, Timothy
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Internetdokument
Sprache der Publikation: 
Englisch
Erscheinungsdatum: 
15. Juni 2011
Erschienen in: 
creativecommons.org/weblog

VOLLTEXT "Brazil introduces OER into federal legislation and adopts local government policy" von Timothy Vollmer - VERÖFFENTLICHT IM CC-BLOG UNTER Creative Commons Attribution 3.0 Licence (CC-BY)

There’s been some exciting announcements in support of open educational resources (OER) in Brazil over the last few weeks. Weiterlesen

Internet-Referenz

Frage 1: Definition OA

Was versteht man unter Open Access?

Das Internet eröffnet der Wissenschaft neue Chancen im Umgang mit Wissen und Information. Durch die fortschreitende Digitalisierung hat sich in den letzten Jahren für Wissenschaftler/Wissenschaftlerinnen die Möglichkeit einer offenen Wissenschaftskommunikation entwickelt, die unter dem Begriff Open Access etabliert ist.

Damit korrespondierend bezeichnet Open Access eine Publikationsstrategie, die Wissen und Information in digitaler Form frei zugänglich und nachnutzbar macht. Weiterlesen

Frage 14: Wissenschaftliches Publizieren

Wie wird wissenschaftlich publiziert?

Im Bereich der Fachzeitschriften wird fachübergreifend inzwischen vorwiegend online publiziert. Der Anteil der Open-Access-Veröffentlichungen in den einzelnen Fächern variiert zwischen 5 und 30% [1]. Bei den Buchveröffentlichungen ist in den Geistes- und Sozialwissenschaften die Printform nach wie vor dominierend, während in den Naturwissenschaften auch hier die Online-Variante vorherrscht. Open Access spielt bei Büchern eine geringere Rolle als bei Fachzeitschriften. Weiterlesen

Frage 16: Kosten von Open Access-Modellen

Ist Open Access das teurere Publikationsmodell?

Nein. Auch hier gibt es internationale Studien, die dieser Frage nachgegangen sind. [1] Demnach ist Open Access volkswirtschaftlich betrachtet nicht teurer als das derzeit vorherrschende Lizenz- bzw. Printvertriebsmodell. Volkswirtschaftlich dürfte der freie Zugang zu aktuellen Forschungsergebnissen – in Europa und weltweit – sogar einen Mehrwert erbringen, der die Kosten weit übersteigt. [2] Weiterlesen

Frage 18: Sichtbarkeit

Verringert Open Access die Sichtbarkeit von Wissenschaft?

Im Gegenteil. Durch die freie Verfügbarkeit von Fachpublikationen im Netz gibt es eine viel höhere Sichtbarkeit, zumal parallel auch der Nachweis in Fachdatenbanken und Suchportalen erleichtert wird.

  Weiterlesen

Inhalt abgleichen