Urheberrechtspolitik (DE)

Regierungsentwurf zum Urheberrecht: Besser als nichts – aber nicht viel besser

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Sitte, Petra
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Internetdokument
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
13. April 2013
Erscheinungsjahr: 
2013
Erschienen in: 
CARTA / carta.info

Teaser:

"Der halbherzige Regierungsentwurf für eine Neuregelung zu verwaisten Werken und zum Zweitveröffentlichungsrecht für WissenschaftlerInnen enthält keine wirklich sinnvollen Verbesserungen."

Internet-Referenz

Wie lang darf ein Schnipsel sein?

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Schwartmann, Rolf
Untertitel & Titelzusatz
Titelzusatz: 
Pro
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Zeitungsartikel
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
21. März 2013
Erscheinungsjahr: 
2013
Erscheinungsort: 
Frankfurt/Main
Erschienen in: 
Frankfurter Allgemeine Zeitung / faz.net

Teaser:

"Die zentrale Frage beim Leistungsschutz, wann ein Schnipsel zu lang ist für eine kostenfreie Verwertung, wird die Rechtsprechung klären. Niemand muss sich fürchten."

Bezüge
Internet-Referenz

Gibt es keine bessere Lösung für die Nutzung elektronischer Materialien an Schulen als jetzt die Einigung zwischen Kultusministerien und verschiedenen Verwertungsgesellschaften?

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft”
Untertitel & Titelzusatz
Untertitel: 
Pressemitteilung 07/12
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Pressemitteilung
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
19. Dezember 2012
Erscheinungsjahr: 
2012
Erscheinungsort: 
Berlin
Verlag: 
Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft”
Erschienen in: 
Pressemitteilung
Band/Heft/Nummer: 
07/12

Volltext Weiterlesen

Bezüge
Internet-Referenz

»Initiative Urheberrecht« fordert Gesetzesreform und stellt Sieben-Punkte-Plan vor

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Institut für Urheber- und Medienrecht
Untertitel & Titelzusatz
Untertitel: 
Union: Urheberrecht muss »nicht revolutioniert, sondern modernisiert werden.«
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Internetdokument
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
12. Dezember 2012
Erscheinungsjahr: 
2012
Erscheinungsort: 
München
Verlag: 
Institut für Urheber- und Medienrecht
Erschienen in: 
www.urheberrecht.org
Bezüge
Internet-Referenz

Bundesrat billigt Verlängerung des § 52 a UrhG

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Institut für Urheber- und Medienrecht
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Internetdokument
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
17. Dezember 2012
Erscheinungsjahr: 
2012
Erscheinungsort: 
München
Verlag: 
Institut für Urheber- und Medienrecht
Erschienen in: 
www.urheberrecht.org

Länderparlament bedauert, dass Forderung nach vollkommener Entfristung nicht nachgekommen wurde

Bezüge
Internet-Referenz

Zwei weitere Jahre unter dem Damoklesschwert: Koalition bisher nicht gewillt, ein wissenschafts- und bildungskompatibles Urheberrecht zu entwickeln

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft”
Untertitel & Titelzusatz
Untertitel: 
Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft” spricht sich für eine allgemeine Wissenschafts- und Bildungsklausel aus
Titelzusatz: 
Pressemitteilung 04/12
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Pressemitteilung
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
7. November 2012
Erscheinungsjahr: 
2012
Erscheinungsort: 
Berlin
Verlag: 
Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft”
Erschienen in: 
www.urheberrechtsbuendnis.de / Pressemitteilung
Band/Heft/Nummer: 
04/12

Volltext:

Die Koalition hat gestern beschlossen, die Wissenschafts- und Bildungsschranke § 52a UrhG um zwei weitere Jahre zu verlängern. Dies verhindert zwar die für Bildung und Wissenschaft befürchteten Schreckensszenarien eines Rückfalls in die informationstechnische Steinzeit, aber es behindert weiterhin jede nachhaltige Investition in Online-Medien für Lehre, Bildung und Forschung. Weiterlesen

Bezüge
Internet-Referenz

Aktionsbündnis unterstützt ENCES in seiner Forderung an den Bundestag, ein Leistungsschutzrecht für journalistische Presseerzeugnisse abzulehnen.

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft”
Untertitel & Titelzusatz
Titelzusatz: 
Pressemitteilung 05/12
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Pressemitteilung
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
15. November 2012
Erscheinungsjahr: 
2012
Erscheinungsort: 
Berlin
Erschienen in: 
Pressmitteilung
Band/Heft/Nummer: 
5/12

Volltext

Das Aktionsbündnis „Urheberrecht für Bildung und Wissenschaft” hat in einer Pressemitteilung vom 29. Juni 2010 ein Leistungsschutzrecht für Zeitungs- und Zeitschriftenverlage als überflüssig und schädlich kritisiert. Weiterlesen

Internet-Referenz

Die Zukunft der elektronischen Semesterapparate

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Braun, Ilja
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Internetdokument
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
7. November 2012
Erscheinungsjahr: 
2012
Erscheinungsort: 
Berlin
Erschienen in: 
Digitale Linke
Bezüge
Verwandte Publikation: 
Internet-Referenz

Verlängerung des E-Learning-Paragraphen

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Breher, Nina; Hartmann, Thomas
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Interview
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
14. Dezember 2012
Erscheinungsjahr: 
2012
Erscheinungsort: 
Berlin
Erschienen in: 
www.unauf.de
Bezüge
Internet-Referenz

Erstaunlich inkonsistent: Wie Max-Planck-Jurist Hilty einmal für und einmal gegen ein Leistungsschutzrecht argumentiert

VerfasserIn / HerausgeberIn: 
Keese, Christoph
Publikationsinformationen
Publikationstyp: 
Internetdokument
Sprache der Publikation: 
Deutsch
Erscheinungsdatum: 
17. Dezember 2012
Erscheinungsjahr: 
2012
Erschienen in: 
der presseschauder
Bezüge
Bezug auf andere Publikation: 
Internet-Referenz
Inhalt abgleichen